Der Tergolapeteufel

Vor einigen Wochen kontaktierte mich Andreas Emrich – Obmann der Tergolape-Teufeln – eine neue Maske muss her! Eine große Verantwortung, wenn man bedenkt, dass der neu gegründete Verein aus Oberösterreich mit voller Motivation in seine erste Saison startet.

Der Name Tergolape weiste auf einen Ort zwischen Salzburg und Enns hin, der seinerzeit von den Römern als Pferde- und Poststation (lat. Mansio) genutzt wurde. Die Siedlung reichte dabei bis in die Zeit der der Illyrer und Kelten zurück. Ihre genau Lage konnte bis heute noch nicht bestimmt werden. Es wird aber angenommen, dass sie sich in Schwanenstadt oder Schlatt positionierte.